FWA mbH-Mitarbeiter in Weligama,
Sri Lanka 08.05. - 18.05.2005

Schlamm, Palmen, Haushaltsmüll,aber auch viele Haushaltsgegenstände und Glasscheiben drangen mit dem Tsunami im Dezember 2004 in die Abwasserkanäle an der Küste Sri Lankas. Beim großen „Aufräumen“ wurde dann vielerorts auch noch der Bauschutt in die Kanäle geschoben.

Die Folge:

Das Abwassersystem war verstopft,eine dringend notwendige Entsorgung der Abwässer nicht mehr gewährleistet!


Die FWA mbH bot ihre Hilfe an und schickte Mitte Mai 2005 drei Experten nach Sri Lanka – Marko Friedrich (Leiter), Marc Dehnert und Mario Kläbig (Mitarbeiter der Kläranlage).

Gemeinsam mit Dennis van Hardefeld von der DLRG (Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft e.V) und sechs einheimischen Helfern reinigten sie einen wichtigen Teil der Kanalisation. Mit Schaufeln, Harken, Forken und natürlich mit großem Krafteinsatz wurde der Kanal zumindest teilweise freigeräumt.

Ausführliche Informationen zum Einsatz der FWA in Weligama, können Sie sich hier im PDF-Format (424 KB) herunterladen.

Damit »Alles im Fluss« bleibt.​

Störungen an der Wasserver- und entsorgung melden.