FWA Frankfurter Wasser- und Abwassergesellschaft mbH

Auftretende Störungen – Was tun?

Braunes Wasser fließt aus dem Wasserhahn?

Nach Rohrnetzspülungen oder Bauarbeiten am Rohrnetz kann es zu einer ungefährlichen Eintrübung, wie z.B. einer
Braunfärbung, des Trinkwassers kommen. Die Beeinträchtigung ist jedoch nur kurzfristig. Achten Sie deshalb bitte
auf aktuelle Mitteilungen in den Medien oder in Aushängen.

Hier hilft oft eine Spülung des Wasserfilters. Wenn ein Wasserfilter vorhanden ist, befindet sich dieser direkt hinter
dem Wasserzähler.

Bestehen doch einmal Zweifel an der Genusstauglichkeit des Trinkwassers, seien es sichtbare Trübungen,
Geruchs- oder Geschmacksveränderungen, informieren sie uns bitte unverzüglich. Unser Trinkwasser ist von
hervorragender Qualität. Alle gesetzlich vorgeschriebenen Grenzwerte werden unterschritten.
Mit regelmäßigen Kontrollen überwachen wir die einwandfreie Trinkwasserqualität.

Druckmangel beim kalten Wasser aus dem Wasserhahn?


Wenn deutlich weniger oder kein kaltes Wasser aus dem Wasserhahn kommt, kann die Ursache ein Rohrbruch
oder ein Ausfall einer Druckerhöhungsstation sein. Aber auch ein verstopfter Wasserfílter ist oft Ursache von
Druckmangel. Wenn ein Wasserfilter vorhanden ist, befindet sich dieser direkt hinter dem Wasserzähler.

Bitte prüfen Sie Ihren Wasserfilter und spülen Sie ihn ggf. zurück bzw. reinigen Sie ihn. 

Ist der Wasserfilter nicht Ursache des Druckmangels, informieren sie uns bitte unverzüglich.

Haben Sie jedoch nur Einschränkungen bei der Versorgung mit warmem Wasser, dann liegt die Ursache nicht bei
den Anlagen der FWA mbH. Hier wenden Sie sich bitte an Ihre Hausverwaltung oder prüfen Sie ihre
Warmwasseraufbereitung.

Was tun bei einem Rohrbruch?


Prüfen Sie bitte zuerst, wo der Schaden aufgetreten ist:

1. Liegt die Leckage im Bereich Ihrer eigenen Hausinstallation, (hinter der Absperrarmatur mit Rückfluss-
verhinderer und evtl. eingebautem Druckminderer) sind Sie selbst für die Reparatur verantwortlich.
Beauftragen Sie bitte für die Arbeiten an der Hausinstallation einen zugelassenen Installateur.
siehe Installateurverzeichnis.
 
2. Befindet sich der festgestellte Schaden im Bereich der Hausanschlussleitung, zwischen der Versorgungs-
leitung und der Wasserzähleranlage, ist die FWA mbH für die Schadensbehebung verantwortlich.
Die Kosten für die Beseitigung des Schadens vor der Grundstückgrenze werden von der FWA mbH getragen.
Für die Schadensbeseitigung auf dem privaten Grundstück muss der Grundstückseigentümer die Kosten
übernehmen.

So können Sie prüfen, ob Ihre Hausinstallation versteckte Leckstellen oder Austritte hat:

Stellen Sie alle Wasserhähne und andere Entnahmestellen im Haus ab. Dreht sich dann das kleine Rädchen im
Wasserzähler noch immer, muss es irgendwo ein Leck geben.

Störungen an der Schmutzwasserleitung?


Prüfen Sie bitte, wo der Schaden aufgetreten ist.

1.Schäden im öffentlichen Kanalnetz. Die Anlagen der FWA mbH enden an der Grundstücksgrenze. Treten Schäden oder Verstopfungen in diesem Bereich auf, ist die FWA mbH für die Schadensbehebung verantwortlich.
 
2. Schäden auf dem privaten Grundstück. Stellen Sie eine Verstopfung hinter der Grundstücksgrenze, auf Ihrem
privaten Grundstück fest, obliegt Ihnen als Eigentümer die Beseitigung der Störung der Grundstücks-
entwässerungsanlage. Wir empfehlen dazu die Beauftragung eines Fachunternehmens.
siehe Installateurverzeichnis.


Leider werden häufig Feststoffe, wie z. B. Küchenabfälle oder Hygieneartikel, über die Toilette entsorgt. Bitte beachten
Sie, dass damit das Abwasser unnötig verschmutzt wird und diese Art von Müllentsorgung Ursache von Kanal-
verstopfungen sein kann. Eine professionelle Reinigung des Kanalnetzes kann teuer werden!

Wenn Abwasserpumpwerke blinken…

Nicht alle Pumpwerke sind mit dem Leitsystem der FWA mbH verbunden. Eine Störung ist nur durch ein Blinken der Leuchte am Schaltschrank zu erkennen. Sollten Sie diese Warnungen bemerken, bitten wir Sie, es der FWA mbH
unbedingt zu melden. Eine rasche telefonische Meldung kann Schäden durch Rückstau im Schmutzwasserkanal und
damit auch Überschwemmungen in den Kellern vermeiden.

Schadstoffeinleitung

Sind versehentlich Schadstoffe ins Kanalnetz gelangt, muss das so schnell wie möglich gemeldet werden, um die Verschmutzung größerer Wassermengen, z.B. in den Kläranlagen, zu verhindern. Bitte melden Sie jegliche Störung
unverzüglich! Unser 24h-Bereitschaftsdienst ist das ganze Jahr für Sie unter 0335 55869-335 erreichbar.

Unter Schadstoffeinleitung ist die Einleitung von Sondermüll zu verstehen. Das können z. B. sein: umgekippte
Farbeimer, ätzende Spezialreiniger, Öle, übergelaufene Ölabscheider, Medikamente, Chemikalien. Werden
Schadstoffeinleitungen im Kanalnetz nachgewiesen, wird mit modernen Untersuchungsmethoden nach dem
Verursacher gefahndet.


Wir raten jedem Grundstückseigentümer und Mieter, sich für mögliche Havarien (auch außerhalb
der Leistungsgrenzen der FWA), entsprechende Ansprechpartner und Bereitschaftsnummern
griffbereit zu notieren.



Zurück zu WissenswertesZurück zu Wissenswertes