Gartenwasserzähler für die Gartenbewässerung

Das Abwasserentgelt wird nach dem Trinkwasserverbrauch berechnet. Trinkwasser, das für die Gartenbewässerung
genutzt und deshalb nicht als Abwasser in die Kanalisation eingeleitet wird, kann bei der Berechnung des
Entwässerungsentgelts auf Antrag abgesetzt werden. Der Nachweis hierfür ist über einen privaten Gartenwasserzähler
zu erbringen. Der Einbau des Gartenwasserzählers ist durch ein Formblatt "Installationsanzeige/Zählerwechselbeleg
für kundeneigene Wasserzähler"
bei der FWA mbH anzumelden.

Installation und Wartung des Gartenwasserzählers dürfen nur von eingetragenen Installationsunternehmen ausgeführt
werden. Die Kosten für die Anschaffung, Installation und Wartung trägt der Kunde.

Der Gartenwasserzähler ist alle sechs Jahre im Auftrag des Grundstückseigentümers neu eichen zu lassen.

· Störungen der Wasserversorgung bitte melden: Bereitschaftsdienst (0335) 55 869 335 ·   
     · Copyright © by FWA mbH · kontakt@fwa-ffo.de · Tel.: +49 335 55869 0 · Fax: +49 335 55869 330 ·